17032017

Polnischer Förderverein 

Uczeń

Düren e.V.

Förderung des polnischen Sprachunterrichtes und der Kultur

Wsparcie dla naszych

 uczniów

Am 17.03.2017 haben wir den Zeitzeugen und ehemaligen Solidasność Aktivisten Herrn Ryszard Piotr Wyżga in den Unterricht der HSU Polnisch eingeladen. In zwei Unterrichtseinheiten berichtete  er den Schülerinnen und Schülern aus jener Zeit, als er

in seiner Heimatstadt Stettin/Polen Streiks mit organisierte und im Untergrund mit Drucken und Vervielfältigen von Zeitschriften und Flugblättern für den Widerstand, für die Freiheit Polens mit mobilisierte. Mit der Ausrufung des Kriegsrechtes in Polen Dezember 1981 wurde die Arbeiterbewegung Solidarność verboten. Wie viele Aktivisten wurde auch Wyżga anfang 1982 interniert. Nach seiner Arrestierung 1983 blieb ihm nur das politische Asyl. Er und seine Familie entschieden sich damals für Deutschland. Nach kurzer Zeit konnten sie sich in Aachen niederlassen, fanden dort eine Wohnung und Arbeit.


Doch auch hier blieb sein Wille ungebrochen, sich weiter für ein freies Polen einzusetzten.

Er schloss sich Alekxander Zając und seiner Arbeitsgruppe Solidarność Eschweiler an. In der "Gruppe Zając" oder Gruppe S wie sie im Insider Jargon genannt wurde, beschäftigte sich Wyżga u.a. damit, Maschinen zum Drucken und Druckmaterial zu organisieren und nach Polen zu schleusen. 

Erst im letztem Jahrzehnt wurde  sein und vieler anderer Engagement anerkannt und für die damalige Haft zum Teil entschädigt.

2010 wurde ihm das Ritterkreutz Ordens Polonia Restituta verliehen, dessen Zertifikat  die Unterschrift des damaligen Präsidenten Lech Kaczyński trägt.


Für die Unterrichtseinheit habe ich einen kleinen Trailer vorbereitet...

   

Copyright © Polnischer Förderverein "Uczen" Düren e.V. VR2482

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.

Akzeptieren